Inhaltsverzeichnis

Eingewacshener Nagel

< Alle Themen

Was ist ein eingewachsener Nagel?

Die eigentliche Entstehung ist ein multifunktionelles Geschehen. Hierbei sind Genetische Faktoren, äußere und innere Einflüsse gleichermaßen, beteiligt. Bei vielen Kunden treten eingewachsene Fußnägel mit Nagelwallentzündungen familiär gehäuft auf. 

Ein eingewachsener Zehennagel (Unguis incarnatus) betrifft meist den großen Zeh. Der eingewachsene Zehennagel drückt sich dabei in das Nagelbett und verursacht Schmerzen oder eine Entzündung. Mögliche Ursachen sind zum Beispiel zu enges Schuhwerk oder falsches Nagelschneiden. Lesen Sie hier mehr zu den Ursachen und Symptomen und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, wenn ein Zehennagel eingewachsen ist.1

Was hilft gegen eingewachsenen Zehennagel?

In der Regel sollte man bei diesen Beschwerden einen Arzt oder Podologische Fußpflege aufsuchen, bevor man selbst sich vom Schmerz befreit.

Zur Linderung kann ein kühles Fußbad mit Kamille (ca 10min) bis zur Behandlung angewandt werden.

Bei leichten Beschwerden genügen normalerweise unter anderem Salben, Tamponaden oder Nagelspangen. Dafür ist nicht gleich ein Arztbesuch nötig. Wer sich bei der Behandlung unsicher ist, kann eine Praxis für medizinische Fußpflege (Podologie) aufsuchen.

Ziel der Behandlung ist es, Beschwerden zu lindern und dafür zu sorgen, dass der eingewachsene Nagel wieder normal weiterwachsenkann.

Deshalb sollte man darauf achten, dass nichts auf den eingewachsenen Bereich drückt – auch nicht die Nachbarzehe. Hier kann zum Beispiel ein kleiner Schaumstoff- oder Silikon-Keil helfen, der als Abstandshalter in den Zehenzwischenraum eingelegt und mit einer Mullbinde fixiert wird.

Was hilft gegen eingewachsenen Zehennagel?

In der Regel sollte man bei diesen Beschwerden einen Arzt oder Podologische Fußpflege aufsuchen, bevor man selbst sich vom Schmerz befreit. 

Zur Linderung kann ein kühles Fußbad mit Kamille (ca 10min) bis zur Behandlung angewandt werden.

Bei leichten Beschwerden genügen normalerweise unter anderem Salben, Tamponaden oder Nagelspangen. Dafür ist nicht gleich ein Arztbesuch nötig. Wer sich bei der Behandlung unsicher ist, kann eine Praxis für medizinische Fußpflege (Podologie) aufsuchen.

Ziel der Behandlung ist es, Beschwerden zu lindern und dafür zu sorgen, dass der eingewachsene Nagel wieder normal weiterwachsen kann.

Deshalb sollte man darauf achten, dass nichts auf den eingewachsenen Bereich drückt – auch nicht die Nachbarzehe. Hier kann zum Beispiel ein kleiner Schaumstoff- oder Silikon-Keil helfen, der als Abstandshalter in den Zehenzwischenraum eingelegt und mit einer Mullbinde fixiert wird.

Wann muss ein eingewachsener Zehennagel Operiert werden?

 Aus meiner Erfahrung ist es auch ohne eine Operation möglich, durch: • Tamponaden: Dabei wird der Nagelrand vorsichtig angehoben und ein steriler Kompressen-Streifen zwischen Nagel und Haut gelegt.• Zugverbände aus Pflaster: Sie werden so angebracht, dass sie die entzündete Haut an der Seite des Nagels vom Nagelrand wegziehen.• Nagelspangen: Diese Hilfsmittel werden auf den Nagel gesetzt und hinter einem oder beiden seitlichen Nagelrändern eingehakt. Durch den Zug der Spange hebt sich der Nagel etwas an. Es gibt auch Spangen, die nicht eingehakt werden müssen, sondern auf den Zehennagel aufgeklebt werden.• Kunststoffschienen: Sie werden über den Nagelrand geschoben und sorgen so für Abstand zwischen Nagel und Haut.

als Behandlungsmöglichkeit

Behandlungen wie Spangen oder Schienen haben in der Regel wenige Nebenwirkungen, erfordern aber Geduld: Bis der Nagel aus dem Bereich der Entzündung herausgewachsen ist, können manchmal mehrere Monate vergehen. Außerdem sind sie nicht für jeden geeignet: Wenn es zum Beispiel aufgrund eines Diabetes zu Empfindungsstörungen in den Füßen kommt oder wenn der Zeh bereits entzündet ist, sollte man diese Hilfsmittel erst nach Rücksprache mit der Ärztin oder dem Arzt anwenden.2

Wie lange dauert die Behandlung vom eingewachsenen Zehennagel?

Das hängt ab von der Deformation, wie stark der Nagel eingerollt ist.


1  https://www.netdoktor.de/krankheiten/eingewachsener-zehennagel/ 

2 https://www.gesundheitsinformation.de/behandlung-eines-eingewachsenen-zehennagels.2577.de.html?part=behandlung-ys

Zurück Diabetischer Fuß
Weiter Hühnerauge